Miriam García

Miriam García

Miriam García ist Sängerin, Musikerin, Schauspielerin, Wissenschaftlerin, Pädagogin und Kulturvermittlerin. Ihre Gesangsarbeit basiert auf der Erforschung und Interpretation musikalischer Ausdrucksformen, die aus anonymen und traditionellen Liedern Argentiniens und anderer lateinamerikanischer Länder stammen. Miriam war eine Schülerin und Mitarbeiterin der bekannten argentinischen Sängerin und Liedersammlerin Leda Valladares. Diese Tätigkeit führte dazu, dass sie als Sängerin in Valladares‘ Aufnahmeproduktionen auftrat und an verschiedenen redaktionellen Arbeiten und Veröffentlichungen mitwirkte. Seit 1999 ist Miriam Inhaberin des Lehrstuhls „Andengesang mit caja, ancestral voice and percussion techniques“ (Centro Cultural Ricardo Rojas, Universidad de Buenos Aires). Im Jahr 2000 veröffentlichte Miriam zusammen mit der Gruppe La Tinya ihr Klangforschungsalbum Cantos milenarios de la tierra, für das sie den von der Unesco verliehenen Trimarg-Preis in der Kategorie Authentische Ethnische und/oder Folkloristische Musik erhielt.

Sie hat mit zahlreichen Künstler:innen zusammengearbeitet, unter anderem mit Jorge Preloran, Silvia Iriondo, Kamaruko Percusión, Gustavo Nasuti, Soneros de Calamaní, José Tcherkaski, Chancha vía circuido, Go do gong, und Serge Bulat.

Zusammenarbeit mit

Bleiben Sie up to date!

Verpasse keine neuen Alben und News zu Künstler*innen mit unserem Newsletter. Kein Spam, nur Musik

Zur Anmeldung