Mathias Gunnarson

Mathias Gunnarson

Mathias Gunnarson wurde 1974 in der kleinen Stadt Tidaholm in Schweden geboren. Er begann seine musikalische Laufbahn als Trompeter in der öffentlichen Musikschule und hat seitdem an der Skövde High School of Music, der Ingesunds Folkhögskola in Arvika bei Herrn Harry Kvebaeck und schließlich an der Malmö Academy of Music bei Bo Nilsson und Håkan Hardenberger. Im Jahr 1998 gewann er den ersten Preis beim Stipendienwettbewerb der Königlich Schwedischen Akademie. Nach seinem Examen im Jahr 2000 arbeitete er in vielen großen Orchestern Schwedens wie dem Malmöer Symphonieorchester und dem Stockholmer Philharmonischen Orchester. Er trat als Solist mit Ars Nova (Malmö) und mit Musica Vitae aus Växjö auf. Außerdem hat er zahlreiche Liederabende mit Trompete und Orgel/Klavier gegeben. International ist Mathias aufgetreten in: Dänemark mit der Athelas Sinfonietta, Österreich mit dem Klangforum Wien, in Deutschland mit den Dresdner Sinfonikern, in Kenia und den Seychellen mit dem Seychell Festival Orchestra, dem Erasmus Brass Ensemble in London und in Frankreich als Mitglied und Solist der Académie Provencale les Amis de Stuttgart. Neben der klassischen Ausbildung und Karriere spielte Mathias in verschiedenen Gruppen und Konstellationen, vor allem in Malmö, darunter die von ihm 1996 mitgegründete Balkanband Östblocket.

Zusammenarbeit mit

Bleiben Sie up to date!

Verpasse keine neuen Alben und News zu Künstler*innen mit unserem Newsletter. Kein Spam, nur Musik

Zur Anmeldung